E-Commerce – Abrenzung und Definiton

E-Commerce
Immer mehr Menschen kaufen online ein. Foto von Maria Elena unter der CC BY-2.0 Lizenz auf Flickr.

Hallo Welt oder vielmehr Hallo E-Commerce!

… mit diesem Satz, der jedem Programmierer geläufig ist, möchte ich meinen Blog beginnen. Doch worum geht es hier eigentlich? Die Antwort: E-Commerce, oder auch electronic commerce oder eCommerce geschrieben!

Doch was ist das überhaupt? Da dieses Blog E-Commerce als Inhalt hat, möchte ich mit meinem ersten Artikel zunächst untersuchen, was unter E-Commerce zu verstehen ist, bzw. was in diesem Blog darunter zu verstehen ist. Eine Definition von E-Business, die mit meinem Verständnis übereinstimmt lautet:

„Electronic Business bedeutet Anbahnung, Vereinbarung und Abwicklung elektronischer Geschäftsprozesse, d.h. Leistungsaustausch zwischen Markteilnehmern mit Hilfe öffentlicher oder privater Kommunikationsnetze (resp. Internet), zur Erzielung einer Wertschöpfung. Als Leistungsanbieter und Leistungsnachfrager können sowohl Unternehmen (Business), öffentliche Institutionen (Administration) wie private Konsumenten (Consumer oder Citizen) auftreten.“ (Quelle: Meier, H., & Stormer , A. (2008). eBusiness & eCommerce Management der digitalen Wertschöpfungskette. Berlin / Heidelberg: Springer Verlag. Seite 2.)

Das klingt zunächst sehr steif, besagt aber im Prinzip nur, dass E-Business nicht anderes ist, als der Handel mit Hilfe des Internets. Dabei kann der Handel direkt, aber auch vor- oder nachgelagerte Prozesse, über das Datennetz abgewickelt werden.

Mit Hilfe dieser Defintion läßt sich eine Abgrenzung für E-Commerce finden:

„Treten im Rahmen des E-Business die Akteure Unternehmen und Konsumenten in eine Geschäftsbeziehung durch Handel mit Waren und Dienstleistungen so spricht man vom E-Commerce.“ (Quelle: vgl. Bächle, M., & Lehmann, F. (2010). E-Business: Grundlagen elektronischer Geschäftsprozesse im Web. München: Oldenbourg Wissenschaftsverlag. Seite 84ff)

Also läßt sich festhalten, dass E-Commerce der Handel mit Waren und Dienstleistungen ist, bei dem Konsumenten und Unternehmen als Akteure agieren. So interpretiere ich den Begriff in diesem Blog und alle weiteren Artikel sind in diesem Verständnis zu lesen.

Warum ein Blog über E-Commerce

In diesem Blog möchte ich über E-Commerce Software und CMS Software schreiben. Dabei soll es aber nicht nur um die eigentliche Software gehen, sondern auch um die zugehörigen Prozesse bei deren Verwendung.

Demnach werde ich auch Themen wie Marketing, Bestellabwicklung, Warenwirtschaft und so weiter aufgreifen. Da ich am Ende des Tages aber immer noch Programmierer bzw. präziser gesagt Web Developer / Webentwickler bin, möchte ich auch technische Seiten betrachten und auf Themen zur Entwicklung von Webshops eingehen.

Technisch Focus auf Shopware, xt:Commerce und Contao

Bei den technischen Fragen soll es zum Teil auch um meine Projekte (bspw. YAML für VEYTON 4) bzw. meine Kernkompetenzen gehen, wie bspw. YAML, VEYTON, Contao usw. Dennoch sollen ähnliche Systeme wie Magento, OXID, Shopware, PrestaShop, xtcModifid ihren Platz in diesem Blog finden. Ich möchte dabei auf aktuelle Trends und Entwicklungen eingehen, eventuell die ein oder andere Hilfestellung geben und aus meinem Tagesgeschäft berichten. Auch sollen aktuelle Entwicklungen für Webentwickler und interessante Projekte vorgestellt werden.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .