xt:Commerce 4.1 angekündigt

Shopware 5 und E-Commerce

Auf der Facebook-Seite der xt:Commerce GmbH wurde heute die Version 4.1 von xt:Commerce angekündigt:

Neben einem Aufgebot an starken Partnern und hervorragenden Entwicklern, präsentieren wir unsere neue Version 4.1 mit vielen neuen Features.

Welche Features das genau sein werden und der genaue Zeitplan, wurde an dieser Stelle offen gelassen und, wie oben zitiert, erfolgt die Präsentation auf der CeBit. Somit ist davon auszugehen, dass es keine Version 4.0.17 mehr geben wird und der direkte Sprung auf die Version xt:Commerce 4.1 erfolgt.

Welche Auswirkungen der Versionssprung auf 4.1 auf den Veröffentlichungstermin des Buches hat, kann ich derzeit noch nicht absehen.

5 Kommentare

  1. So langsam wird es richtig lächerlich was sich xt:Commerce da leistet, hinsichtlich der Verzögerung des Updates.
    Mir tut es für Sie leid das sich dadurch das Release des Buches noch weiter verzögert. Das ganze ist ja sicherlich auch mit weiterer Arbeit und damit auch natürlich mit Kaptial verbunden.

    Ich persönlich werde mich nun von xt:Commerce abwenden und mich nun voll auf Shopware 4 konzentrieren. Dies bietet in vielerlei Hinsicht mehr Vorteile gegenüber xt:Commerce.

  2. Hallo Frederik, Hallo Björn,

    wir haben im Dezember erst ein Update veröffentlicht und wollen unseren Kunden die Arbeit (und Kosten) für die Updates nicht im zwei Monats Rhythmus auf lasten.

    Wir denken, dass wir mit dem direkten Sprung auf die Version 4.1, der neuen SOAP, den neuen Templates und der neuen OFFICE Version die beste Lösung für unsere Kunden, Reseller, Partner und auch uns gefunden haben.

    Für den release des Buches sind diese Entwicklungen natürlich recht ungünstig, jedoch werden wir Björn den entsprechenden Support bzgl. der Anpassungen und Änderungen geben.

    • Danke für die Rückmeldung, Alex.

      Die Änderungen die du andeutest klingen vielversprechend. Das Template war ja bereits bekannt.

      Ich denke das Problem ist hier, dass alle auf das neue Template warten, damit ihre Anpassungen bei neuen Projekten auf Basis des alten Templates sind, denn das stellt ja bei späteren Updates (auf eine Version mit neuem Template, wie auch immer diese versioniert ist) meiner Meinung die größte und aufwendigste Hürde dar. Hier ging ja schon Anfang November zum Partnertag die Ankündigung raus.

      Ich kann aber deine Argumentation verstehen, dass zu kurze Update-Zyklen eher ein Nachteil als ein Vorteil sein können.

      Über euren Support im Rahmen des Buches kann ich mich nicht beschweren, da hast du recht.

      Meine Erfahrung aus Projekten (das mal jetzt losgelöst von xt:Commerce 4 und unabhängig welches Shopsystem, CMS oder sonstige Software verwendet werden soll): Nimm was nach Fixierung des Funktionsumfang verfügbar ist und fang an.
      Schönes Beispiel in diesem Bereich ist osCommerce. Von osC 3 letzte Alpha Version bis zum Release vergingen 2 Jahre.

  3. Bin mal gespannt was dann alles neu ist.
    Hätte mir letztes Jahr im März doch das Buch kaufen sollen…. hätte sich noch rentiert 🙂

    Hoffe das bisherige xt:office funktioniert zusammen mit der neuen 4.1 des shops. Weil laut der Firma die xt:office betreut ist noch nicht sicher ob es ein update oder einen updatepreis für den sprung aufs neue xt:office gibt.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .