Firefox 36 und Firebug 2.0.8 erzeugen Probleme in diversen Shop-Backends

Nach dem Update auf Firefox 36 für OS X (Mac) haben wir bei uns in der Firma beobachtet, dass bei aktiviertem Firebug-Plugin die Backends von xt:Commerce 4 und Shopware 4 ein JavaScript Timeout erzeugen und nur sehr langsam aufgerufen werden können. Ich hoffe ein Firebug-Update wird da in Zukunft den Fehler beheben.

Sollten jemand außer uns die gleichen Probleme haben, ein kleiner Tipp dazu: Nach der Deaktivierung von Firebug (Bug-Icon in der Navigationsleiste ist grau) geht das Backend wieder problemlos. Alternativ kann man natürlich auch einen anderen Browser verwenden.

2 Kommentare

  1. Hallo,
    das Verhalten des Browsers resultiert aus multiplen Aufrufen der Javascripte des Backends. Auch bei Verwendung von Safari ohne Extensions tritt ein Timeout auf.
    Bypass: keinen HTML-Editior einstellen.
    Dies ist natürlich keine „wirkliche“ Lösung.
    Insbesonders bei der Kategorie-Bearbeitung tritt dieser Fehler auf, weil z.B. bei Multishops für jedes Beschreibungsfeld das entsprechende Javascript geladen wird. Da ist dringend Nachbesserung bei der Version 4.2 erforderlich.
    In den Vorgängerversionen konnte ich das Verhalten nicht beobachten.

    • Hallo Günter,

      danke für deine Anmerkung.

      Aber das von dir angesprochene Verhalten ist dann ein anderer Fehler als hier im Artikel.
      Das Problem das ich beschreibe betrifft nicht einzelne Versionen von xt:Commerce und alleine xt:Commerce

      Es geht vielmehr um die Kombination von Firebug und Firefox in Kombination mit Software wie xt:commerce 4, Shopware aber auch bei neueren Versionen von PHPmyAdmin hab ich das Verhalten beobeachen können. Ich nehme mal an das Problem liegt am ExtJS-Framework.
      Der Editor kann dort nicht ursächlich sein, da der Fehler bereits beim Login Auftritt, bei allen Systemen und nicht erst wenn in irgend einer Form ein Editor geladen wird. Der Workaround ist wie von mir beschrieben: Vor dem Aufruf des Backends Firebug schließen

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .